Uwe Appold: Bilder und Ornamente
Kein Aug' hat je gespürt
Bilder und Ornamente




Kein Aug' hat je gespürt,
kein Ohr hat mehr gehört
solche Freude...
EG 147,3



Die Schönheit von Gottes Schöpfung, auch die von uns Menschen, wurde immer schon geschändet, heute bedenkenloser denn je. Gerade weil im Kreuzestod von Jesus Christus Gott selbst alle Häßlichkeit und Verderbnis auf sich genommen hat, erwartet die Christenheit eine neue Schöpfung in dem strahlenden Lichte seiner Herrlichkeit. Erwartungsvoll blickt sie dem entgegen und schmückt ihre Gotteshäuser mit Boten und Zeichen eines Glanzes, der alle Sinne überwältigen wird.