Uwe Appold: Gruss
Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten
Gruß


Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten
und in Ehrfurcht vor ihn treten.
Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige
und sich innigst vor ihm beuge.
EG 165,1

Indem wir uns vor Gott versammeln, sind Ränge und Unterschiede zwischen uns ohne Belang. Nun geht es darum, Gottes Gegenwart wahrzunehmen und vor ihm uns ehrfurchtsvoll zu verneigen. Er ist der Hausherr und Gastgeber, wir alle miteinander seine geladenen willkommenen lieben Freunde: Da kann unser Gruß nicht eine Begrüßung sein. Da grüßt, wer für uns Liturgie und Verkündigung ausführt, mit dem Wunsch, somit möge nun Gott auch bei uns sein; wir geben den Wunsch in abgewandelter Form zurück: "Der Herr sei mit euch!" "Und mit deinem Geist !"