Grußwort

Auf dich hin hast du uns geschaffen und unser Herz ist in Unruhe,
bis dass es zur Ruhe kommt in dir.

(Augustinus)

Bereits im Jahre 2001 hatten wir die Gelegenheit, in der Zusammenarbeit von Kirchenbank und Kirchlichem Dienst in der Arbeitswelt einen größeren Zyklus von sakralen Objekten des Kunsthandwerks in den Räumen der Evangelischen Darlehnsgenossenschaft zu zeigen. Der hier gezeigte Zyklus "Ton - Wort - Farbe" widmet sich nunmehr dem evangelischen Gottesdienst.

Die Liturgie gibt dabei den Rahmen für den Charakter dieses Vorhabens in seinem Dreiklang: Choralverse, bildliche Darstellungen und musikalische Ausführungen fokussieren auf die Mitte des Gottesdienstes und lassen seine Dramaturgie fühlbar werden.

Ziel ist es, damit den evangelischen Gottesdienst zu erschließen in dem, was ihn ausmacht, was er enthält, was in ihm geschieht. Eine Einladung zum Wahrnehmen also.

Es ist uns als Kirchenbank eine besondere Ehre und Freude, diesen Zyklus zu fördern und ihn zusammen mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt in den Räumen der Bank sowie auf dem 1. Ökumenischen Kirchentag Wirklichkeit werden zu lassen. Wir freuen uns daher umso mehr, wenn es uns gelingen kann, diesem Zyklus als Gastgeber mit der Erstpräsentation in unserem Hause zu einer kontrastierenden und spannungssreichen Umgebung zu verhelfen. Zu den Dingen, denen sich Vorstand und Aufsichtsrat der EDG als Bank kirchlicher Ausrichtung mit Freude widmen, gehört auch, dass wir dieses Vorhaben ermöglichen und in unseren Häusern in Kiel und Berlin die Eröffnung erleben.

Unserer besonderer Dank gilt dem Bildhauer und Maler Uwe Appold für seine Bilder und die Gestaltung, Prof. D. Klaus Schwazwäller für die Konzeption und die Texte und dem Kantor und Organisten an St. Nikolai zu Flensburg Michael Mages sowie Gabriel Koeppen für ihren musikalischen Beitrag. Ideen und Ausführung stammen von Hans Christian Lorenzen vom KDA. Ihm sei besonders Dank gesagt.

Evangelische Darlehnsgesnossenschaft eG Kiel

Prof. D. Klaus Blaschke

Vorsitzender des Aufsichtsrates

Hans-Nissen Andersen

Vorsitzender des Vorstandes






Geleitwort

Vor Ihnen liegt ein Buch, mit dem sich Seite für Seite der evangelische Gottesdienst erschließt.

Daß gerade der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA), der als Fachdienst die Beziehungen zwischen Arbeitswelt und Kirche pflegt und ausbaut, sich Gedanken über den Gottesdienst macht, mag auf den ersten Blick verwundern. Doch sieht man näher hin, so liegt es nahe. Denn Gottesdienst ist das Zentrum kirchlichen Lebens. Aus ihm heraus entsteht die Kirche, auch als Institution. Darum gilt seiner Wahrnehmung und Feier seit der ersten Christenheit besondere Aufmerksamkeit. Und wer wie der KDA sich über das Wochenende Gedanken macht, stößt unausweichlich auf den Gottesdienst. Indem der KDA ihn zum Thema nimmt, wird deutlich, daß er als unverzichtbarer Teil der Kirche gerade auch in seiner spezifischen Aufgabenstellung und seinen besonderen Möglichkeiten kirchliches Leben nach außen trägt und sichtbar macht. Seine Kontakte zur Arbeitswelt ermöglichen es zudem, begleitend an das kirchliche Leben heranzuführen.

Mein Dank gilt Uwe Appold für die Bilder, Klaus Schwarzwäller für Konzeption und Texte, Michael Mages und Gabriel Koeppen für die Musik und Hans Christaian Lorenzen vom Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Nordelbien für Idee und Umsetzung. In der Evangelischen Darlehnsgenossenschaft eG (EDG) wurde ein Partner gefunden, dessen Engagement es ermöglichte, das Vorhaben durchzuführen.

Martin Luther hat im kleinen Katechismus die Sonntagsheiligung knapp und präzis gekennzeichnet: "Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir die Predigt und sein Wort nicht verachten, sondern es heilig halten, gerne hören und lernen." Dieses Buch und die Musik laden hierzu ein, möchten dazu Orientierung bieten und darauf einstimmen. Dabei wird dem aufmerksamen Leser nicht verborgen bleiben, daß im Inhaltsverzeichnis die zentralen Themen: Kreuz und Auferstehung nicht eigens beim Namen genannt sind. Warum auch? Wie ein roter Faden ziehen sie sich durch das Ganze und lassen beim Lesen der Texte, beim Betrachten der Bilder und beim Hören der Musik deutlich werden: Im Gottesdienst feiern wir Gottes Liebe zu uns.

Ich wünsche Ihnen viel Freude an diesem Buch und der CD

Pastor Peter Kruse

Leiter Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA) Nordelbien